Food Reste verwerten, Essen, Rezepte

Geschrieben von Miriam Meister

18. April 2020

Wir produzieren Foodwaste und zwar in Massen. Jeder von uns kann aber gegensteuern und seinen Teil dazu beitragen, um Foodwaste zu reduzieren. Oft braucht es einfach etwas Kreativität, um Resten zu verwerten. Versuchen sie es. Es gelingt super mit Suppen, Salaten und Aufläufen etc. Das Einkaufen ohne Einkaufszettel und mit leerem Magen verleitet zu unüberlegten Spontankäufen. Setzen sie hier bewusst Grenzen. Keiner braucht XXL-Packungen von Guetzli. Wieder einmal zu viel gekocht? Das ist kein Problem. Gut verpackt im Tiefkühler hält Vorgekochtes über mehrere Wochen und kann bei Bedarf einfach wieder aufgetaut und ein zweites Mal genossen werden. Schade ist allerdings das Essen, welches auf dem Teller zurückbleibt. Hier gilt es, lieber weniger schöpfen und bei Bedarf nachschöpfen, als die Resten auf dem Teller wegwerfen zu müssen.

Ein grosses Anliegen sind mir auch Früchte und Gemüse, welche nicht mehr ganz so schön anzuschauen sind. Immer können daraus noch Suppen, Saucen oder Smoothies zubereitet werden. Wir müssen uns wieder bewusst machen, in jeder Tomate und in jedem Rüebli, so klein und unförmig sie auch sein mögen, steckt viel Arbeit und Ressourcen.

Ein weiterer Punkt sorgt oft für Unsicherheit. Es gilt darauf zu achten, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht dem Verbrauchsdatum entspricht. Während wir nach Ablauf des Verbrauchdatums die Lebensmittel nicht mehr verwenden sollten, verhält es sich beim Mindesthaltbarkeitsdatum anders. Es lohnt sich deshalb unsere Sinne zu Hilfe zu nehmen. Wie riecht das Produkt, wie schmeckt es, wie sieht die Farbe aus und wie ist die Konsistenz. Wir müssen wieder lernen unseren Sinnen zu vertrauen. Ein Joghurt bspw. ist zwei, drei Tage über das Mindesthaltbarkeitsdatum meistens noch einwandfrei.

Wie wir sehen, können wir selbst ganz viel dafür tun, dass keine geniessbaren Lebensmittel verschwendet werden. Dies spart Zeit und vor allem auch Geld. Lasst uns respektvoll mit unseren Nahrungsmitteln umgehen.

Ihre Miriam Meister

Diese Artikel könnten Ihnen auch noch gefallen…

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu! Wöchentlicher Menuplan

Neu! Wöchentlicher Menuplan

Zukünftig findet Ihr im My Food-Bereich wöchentliche Menüpläne für eine gesunde, bedarfsdeckende Ernährung und ebenfalls einige Rezepte dazu.

Vielleicht habt Ihr Lust, das eine oder andere Gericht auszuprobieren. 

Die Rezepte werden laufend ergänzt.

Weitere Inspirationen auf meiner Instagram Seite. 

 

Bleibt auf dem Laufenden mit meinem Newsletter.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Pin It on Pinterest

Share This