AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemeines

Der Vertrag wird zwischen Miriam Meister, Aarauerstrasse 23, 5012 Schönenwerd und dem Kunden abgeschlossen.

Für die Geschäftsbeziehungen jeglicher Art wie Kurse, Coachings und Meditationen zwischen Miriam Meister und dem Kunden gelten die nachfolgenden AGB in ihrer jeweils gültigen Fassung. Spätestens mit der verbindlichen Anmeldung gelten diese Geschäftsbedingungen als rechtsverbindlich und vom Kunden angenommen und akzeptiert.

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

2. Die Beratungsleistung

Die Beratungsleistung wird von mir, Miriam Meister, als diplomierte Ernährungscoachin und diplomierte Therapeutin Autogenes Training, telefonisch, persönlich, online oder mittels Email erbracht. Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine ärztliche Behandlung oder Therapie.

Miriam Meister ist im Gebiet «Ernährung» ausschliesslich im Primär-Präventiv-Bereich tätig. Das heisst, dass Personen mit bekannten Vorerkrankungen, vor einem Kursbesuch oder Coaching in eigener Verantwortung mit ihrem Hausarzt Kontakt aufnehmen sollten.

Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen übernommen werden. Der Erfolg des Ernährungscoachings und der Therapie im Autogenen Training, hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Ebenso wird keine Garantie für gesundheitliche physische oder psychische (Folge-)schäden übernommen.

3. Schweigepflicht

Ich unterliege der absoluten Schweigepflicht. Die Pflicht zur Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung des Ernährungscoachings und der Therapie im Autogenen Training hinaus.

4. Zahlungsbedingungen

Die persönlichen Beratungen sind generell bar, per EC- oder Kredit-Karte oder TWINT vor Ort zu bezahlen. Diese Zahlungsmöglichkeiten bestehen auch bei den Coachings bei Ihnen zu Hause.

Bei vereinbarten Telefon- oder Online-Beratungen wird die Rechnung vorab gestellt. Der Betrag muss bis spätestens ein Tag vor dem vereinbarten Termin auf das Konto von Miriam Meister eingegangen sein. Ist dies nicht der Fall kommt kein Termin zustande.

Die Kurskosten oder Abo-Kosten, werden vorab in Rechnung gestellt und müssen bis ein Tag vor Kursbeginn auf das entsprechende Konto, oder direkt am ersten Kurstag bar, per EC- oder Kredit-Karte, oder TWINT vor Ort bezahlt werden. Mit der Rechnungsstellung an den Kunden und der damit vereinbarten Dienstleistung, verpflichtet sich der Kunde den Rechnungsbetrag auf das angegebene Konto einzuzahlen.

Die Meditationen sind generell bar, per EC- oder Kredit-Karte oder TWINT vor Ort zu zahlen. Auf Wunsch wird für das 10er-Abo eine Rechnung ausgestellt (siehe Zahlungsbedingen für Kurskosten oder Abo-Kosten).

Kommt der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung nicht nach, werden für jede Mahnung Gebühren von CHF 10.– verrechnet.

5. Terminabsagen

Sie reservieren als Auftraggeber einen verbindlichen Gesprächstermin oder einen Kurstermin. Sollten Sie den gebuchten Termin nicht einhalten können, verschieben wollen oder sie möchten einen gebuchten Kurs nicht besuchen, so informieren Sie mich bitte bis spätestens 24 Stunden vorher. Dies kann telefonisch, per Email oder per SMS geschehen. Sie können die gebuchte Leistung aber auch direkt über das Online-Kunden-Portal annullieren.

Bei späterer oder keiner Absage oder bei Abbruch des Coachings oder des Kurses, wird die gebuchte Beratungsleistung oder Kursgebühr, aufgrund der nicht mehr möglichen Vermittlung, nachträglich in Rechnung gestellt oder aber nicht mehr zurückerstattet. Ausgenommen sind Absagen von Terminen aufgrund akuter Krankheit. Allfällige Kursgebühren werden nur unter Vorweisung eines Arztzeugnisses zurückvergütet.

Ich behalte mir das Recht vor, bei Krankheit, Unvorhersehbarem oder bei Nichterreichen der Mindest-Teilnehmeranzahl den Kurs, bzw. das Coaching abzusagen. Die Teilnehmer werden schnellstmöglich per E-Mail über einen Ausfall oder eine Änderung informiert. Bereits bezahlte Kurskosten werden bei einem Ausfall selbstverständlich zurückerstattet.

6. Auftrag

Gegenstand des Auftrages ist das Erbringen der vereinbarten Beratung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges. Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen erfolgt sind und eventuell auftretende Fragen bearbeitet wurden. Sie verpflichten sich im eigenen Interesse, alle Angaben (Angaben zur Person, Ernährungsanamnese und- protokolle, Gesundheitszustand, ärztliche Betreuung) wahrheitsgemäß und vollständig zu erbringen. Für Folgen, die auf falsche Angaben zurückzuführen sind, wird keine Haftung übernommen.

7. Urheberrecht/Copyright

Die durch Miriam Meister erstellten Inhalte und Werke unterliegen dem schweizerischen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Erstellers. Kopien sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Zitate sind nur zulässig mit Angabe der Quelle.

8. Gewährleistung

Ich bin bemüht, alle Tätigkeiten mit größter Sorgfalt und unter Beachtung anerkannter ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse und nach den Standards der SGE (Schweizerische Gesellschaft für Ernährung), sowie der anerkannten Grundsätze des Autogenen Trainings zur Verfügung zu stellen. Alle Empfehlungen und Analysen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Gewährleistungen für den Inhalt solcher Empfehlungen übernehme ich nicht: Der Erfolg des Ernährungscoachings und der Therapie im Autogenen Training liegt zum größten Teil außerhalb meines Einflussbereiches und hängt wesentlich von Ihrer Mitarbeit ab und kann deshalb nicht garantiert werden. Die Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

9. Versicherung

Die Kunden sind selbst für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Eine Versicherung ist in jeder Hinsicht Sache des Teilnehmers.

10. Haftung

Eine Haftung für den Erfolg des Coachings oder der Kurse, sowie für mögliche negative Folgen (inkl. direkte oder indirekte Folgeschäden) durch die Beratungstätigkeit wird in jedem Fall ausgeschlossen. Die Haftung für jegliche Art von Schäden einschließlich Folgeschäden, die sich aus dem Gebrauch der Informationen ergeben, ist ausgeschlossen.

 

Gerichtsstand ist Olten

Schönenwerd, 1. Juni 2020

Pin It on Pinterest

Share This